Download Allgemeine und vergleichende Embryologie der Tiere: Ein by Pio Fioroni PDF

By Pio Fioroni

ISBN-10: 3642969844

ISBN-13: 9783642969843

Show description

Read Online or Download Allgemeine und vergleichende Embryologie der Tiere: Ein Lehrbuch PDF

Similar german_12 books

Zwischen Wirtschaftstheorie und Wirtschaftspolitik: Ausgewählte Beiträge von Gottfried Bombach

Die hier abgedruckten Aufsätze aus quick vier Jahrzehnten spiegeln ein section des Aufholprozesses im Bereich der Wirtschaftstheorie nach der Dominanz der Historischen Schule und dem Kriege wider, wobei auch die demografischen Aspekte des Entwicklungsprozesses gebührend berücksichtigt werden. Es kann nachvollzogen werden, wie sich der Autor als Wissenschaftler für die jeweils aktuellen wirtschafts- und gesellschaftspolitischen Probleme eingesetzt hat.

Moderne Methoden der Numerischen Mathematik: Tagung vom 10. bis 13. Juni 1975 im Rahmen der 200-Jahr-Feier der Technischen Universität Clausthal

Quadratisch Konvergente Iterationsverfahren zur Berechnung von A1/2 und A? 1. - Nonlinear Operator Approximation. - Zur Anwendung von Differenzenschemen mit Symmetrischen Formeln bei Randwertaufgaben. - Quadraturverfahren vom Gregoryschen Typ. - Spline answer of Linear preliminary- and Boundary-Value difficulties.

Additional resources for Allgemeine und vergleichende Embryologie der Tiere: Ein Lehrbuch

Example text

A plasmenbildung durch Tumorzellen basiert ebenfalls auf einer intensiven Mitose-Aktivitat. Die generelle Regeneration nach der Differenzierung, die physiologische Regeneration von Organzellen (z. B. ) werden oft durch intensive Teilungen eingeleitet. Andererseits sind - wie schon erwahnt - infolge von Spezialisierung die Mitosen im Nervensystem weitgehend sistiert. Endomitose Sie lauft als intranuklearer Chromosomenteilungsmodus ohne Spindelbildung ab und fiihrt meist zur Polyploidie. Ent- gegen der indirekten Kernteilung der Mitose wird sie auch als direkte Kernteilung bezeichnet.

Aufteilung in Germa- und Somazellen bei Ascaris, Bildung von Eizelle und Nahrzellen (aus urspriinglicher Oogonie) sowie von Schuppen, Haaren und Facettenaugen bei Insekten; 10mit sofortiger Weiterteilung; 11 mit temporar entwicklungsarretierten Zellen: z. B. Archaeocyten der Schwam me, 1Zellen der Cnidarier, Neoblasten der Planarien, Imaginalscheiben der Insekten; 12 mit "freien", ungerichteten Teilungen; 13 mit gerichteten Teilungsfolgen (-+teloblastische Sprossung): z. B. Auswachsen des Mesoderms bei Anneliden und Crustaceen; 14 unter Bildung freier isolierter Zellen: z.

Coelom-Metamerie der Anneliden, Somiten- und Nephrotom-Metamerie der Vertebraten) beruht. Tabelle 5 gibt eine Vorstellung uber das Ausmal3 der Metamerie bei den Ringelwurmem und den Chordaten. Tabelle5. Vergleich der Metamerie von Articulaten und Chordaten. (Nach Siewing 1969) Muskulatur Articulata (Annelida) Chordata (Acrania, Cyclostomata) Segmental, durch Dissepimente getrennt; ontogenetisch Somite Segmental, durch Myosepten getrennt; ontogenetisch Somite Nervensystem Ventrales Bauchmark mit segmentalen paarigen Ganglien und segmentaler Nervengamitur Dorsales Riickenmark mit segmentaler Nervengamitur (Spinalnerven), spater auch segmentale Spinalganglien Biutgefiil3system Segmentale Schlingen in Segmentgrenzen zwischen Dorsal- und Ventralgefal3 Segmentale paarige Gefiil3zweige in den Myosepten Exkretionsorgane Nephridien segmental (Wimpertrichter und/ oder Solenocyten) Nephridien segmental (Wimpertrichter oder Solenocyten); ontogenetisch segmentale Anlage Gonaden Segmental im Mesoderm Urspriinglich segmental im Mesoderm (Acrania) Kiemendarm Hauptb6gen bei Acrania segmental nach ontogenetischer Symmetrisation Axialskelett Nicht segmentierte Chorda dorsalis; segmentale Wirbelsaule, ontogenetisch segmentales Scleratom Extremitaten Segmentgrenzen Segmental Tracheen Antennata, Chelicerata: segmental Intersegmentalfurchen Nicht segmental Daneben gibt es zahlreiche, von Beklemischew (1958) auch als Pseudo- oder Anordnungsmetamerien bezeichnete unechte Segmentierungen.

Download PDF sample

Rated 4.48 of 5 – based on 14 votes